Aufbaukurs

Der Aufbaukurs startet mit dem Workshop: Systemische Traumapädagogik und Neue Autorität am 10.03. und 11.03.2022.

Der Aufbaukurs ist eine spezifische und praxisorientierte Vertiefung in der Arbeit mit Gewaltfreiem Widerstand und Neuer Autorität.

Der Kurs schließt mit dem Supervisionsseminar 02.03. – 03.03.2022 ab. Dazwischen können sich die Teilnehmenden aus den angebotenen Schwerpunktseminaren, die für den Zertifikatslehrgang angerechnet werden, zwei Seminare nach ihren thematischen Vorlieben aussuchen. Alternativ können auch Angebote anderer Institute – INA (Linz), AKJF (Graz), sina (Zürich), MISW (München), SyNA (Bramsche, D), Systemische Akademie Bramsche (D) und IF Weinheim – besucht werden.

Zwischen den Seminaren werden vier Peergruppentreffen stattfinden; Termine und Ort können die Teilnehmenden individuell beim ersten Seminar vereinbaren. Die Ergebnisse der jeweiligen Peergruppentreffen werden in einem Kurzprotokoll festgehalten und dienen als Nachweis.

Seminar 1
Systemische Traumapädagogik und Neue Autorität
Neben einer theoretischen Einführung werden hilfreiche, praktische Übungen durchgeführt. Im Seminar wird gemeinsam erarbeitet, wie Erziehungsverantwortliche durch ein Coaching auf der Basis der Neuen Autorität unterstützt werden. Damit kann traumatisierten Kindern, Jugendlichen und ihren Familien ein posttraumatisches Wachstum ermöglicht werden.

Termin: 10. und 11.03.2022, ganztags
Ort: Reutlingen

Referentin: Drin. phil. Angela Eberding, Nuenen (NL), Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Supervisorin (SG), Systemischer Elterncoach (IFW), Systemische Traumapädagogin, in freier Praxis tätig, Arbeitsschwerpunkte: Neue Autorität, Systemisches Elterncoaching, Chronische Erkrankungen im Kindesalter, Interkulturelle Kommunikation, Traumapädagogik

Seminar 2 und 3 nach Wahl

Seminar 4
Abschluss und Supervisionsseminar
Zum Abschluss geht es darum, die Inhalte der Weiterbildung zu vertiefen und mit den jeweiligen Erfahrungen der Teilnehmenden schlüssig zu verbinden. Diese haben die Möglichkeit, ein Fallbeispiel aus ihrer persönlichen Praxis zu präsentieren, ihr Handeln zu reflektieren und ihre Handlungsoptionen auf der Grundlage des Konzepts und der Haltung der Neuen Autorität zu erweitern.

Termin: 02. und 03.03.2023, ganztags
Ort: Reutlingen

Referent_innen: 
Drin. Angela Eberding, Nuenen (NL), Diplompädagogin, Systemische Familientherapeutin, Supervisorin (SG), Systemischer Elterncoach (IFW), Systemische Traumapädagogin; in freier Praxis tätig, Arbeitsschwerpunkte: Neue Autorität, Systemisches Elterncoaching, Chronische Erkrankungen im Kindesalter, Interkulturelle Kommunikation, Traumapädagogik

Martin A. Fellacher MA DSA, Feldkirch, Leiter PINA; langjährige Erfahrung als Sozialarbeiter und Führungskraft im Kontext von Interkulturalität, Sucht, Gesundheit, Männerarbeit, Familie und Jugend, Trainer, Vortragender und Seminarleiter

Teilnehmer:
min. 10, max. 20

Kosten:
690 € für Seminar 1 und 4 gesamt
Für den gesamten Aufbaukurs (4 Seminare) bei pro-visio betragen die Kosten 1.180 €.

Download Curriculum Coach für Neue Autorität

Anmeldung

Rechnungsadesse:

Für folgendes Seminar melde ich mich verbindlich an: